5 Fakten über Montenegro

Fakt 1: Die Bucht von Kotor ist der südlichste Fjord Europas.

Wer das Wort Fjord hört, denkt vermutlich primär an Norwegen oder Neuseeland, die für ihre fantastischen Fjorde bekannt sind. Nur die wenigsten vermuten, dass sich auch in Montenegro ein Fjord befindet: Die Bucht von Kotor. Geomorphologisch gesehen handelt es sich aber gar nicht um einen Fjord – hier sind schließlich keine Gletscher, die die Täler zu einem Fjord geformt haben. Der Profi spricht im Falle von Montenegro von einer Riasküste – eine Bucht, die schmal und tief ins Landesinnere hinein drängt.

Fakt 2: Die Tara-Schlucht ist die tiefste Schlucht in Montenegro.

Die tiefste Schlucht in Europa ist eine, die kaum jemand kennt: Die Tara-Schlucht in Montenegros Norden ist mit ihren über 1.300 Metern die tiefste Schlucht auf unserem Kontinent – zum Vergleich: Der Grand Canyon ist maximal 1.800 Meter tief. Das UNESCO-Welterbe befindet sich im Durmitor-Nationalpark des kleinen Mittelmeer-Landes und ist ein echter Hingucker: 60 Meter hohe Wasserfälle stürzen in die türkisfarbene und glasklare Tara hinab, die sich mehr als 70 Kilometer durch das Land schlängelt. Besonders beliebt ist sie für Wassersportfans. Ob Rafting, Kayaking oder eine Schlauchboottour: Die unberechenbaren Stromschnellen sorgen für jede Menge Adrenalin.

Fakt 3: In Montenegro wird mit Mark bezahlt.

Gut, heute nicht mehr, aber bis ins Jahr 2002 war die Währung in Montenegro tatsächlich die Deutsche Mark. Nachdem der jugoslawische Dinar in den 90er Jahren eine rasante Talfahrt hinlegte, führte das kleine Land am Balkan nach den Jugoslawienkriegen ab 1999 die Mark als Parallelwährung zum Dinar ein. Erst im Jahr 2000 wurde die Deutsche Mark per Gesetz als offizielle Währung eingeführt – ein weltweit einmaliger und von der Deutschen Bundesbank geduldeter Vorgang. Als die Deutsche Mark in Deutschland gegen den Euro eingetauscht wurde, führte man auch in Montenegro den Euro ein. Allerdings gibt es keine montenegrinischen Euromünzen. Das Land ist kein Mitglied der EU, gehört demnach auch nicht zur Europäischen Währungsgemeinschaft – deswegen muss es die Taler per Flugzeug oder Schiff ins Land bringen. Geld selbst zu drucken und zu prägen ist untersagt.

Fakt 4: Brad Pitt begann seine Karriere in Montenegro.

Obwohl die Kritiker den Film zerrissen haben, Brad Pitt scheint es nicht geschadet zu haben. Bei seinem Debütfilm „The dark side of the sun“ spielt er einen Sohn, der an einer Hautkrankheit leidet, die es ihm unmöglich macht, ins Sonnenlicht zu gehen und ihn zwingt, einen Anzug mit Maske zu tragen. Selbst ein Heiler aus dem damaligen Jugoslawien, dort wo heute Montenegro liegt, vermochte es nicht, ihm zu helfen. Völlig niedergeschlagen und gleichzeitig verliebt nimmt er den Anzug ab, obwohl das seinen sicheren Tod bedeutet. Die wenigen Sternchen der Kritiker scheinen Brad Pitt aber nicht geschadet zu haben – und anscheinend denkt er selbst gern an seine Anfänge in Montenegro zurück: 2010 hat er seiner Frau Angelina Jolie diesen wunderbaren Flecken Erde gezeigt.

Fakt 5: Einer der ältesten Olivenbäume weltweit wächst in Montenegro.

Wer an Oliven denkt, dem fallen sofort die trockenen Haine an der Mittelmeerküste ein, leckere Tapas in kleinen Bergdörfern oder grüne Pasten als Vorspeise. In der Nähe von Stari Bar im südlichsten Zipfel von Montenegro steht ein wahrer Methusalem – Stara Maslina gehört zu den ältesten Olivenbäumen der Welt. Mehr als 2.000 Jahre soll er alt sein. Er ist eine beliebte Touristenattraktion, obwohl eine Seite des dicken Stammes komplett verbrannt ist – manche sagen durch einen Blitzeinschlag, andere munkeln von Streichhölzern. Was es auch sein mag, beeindruckend ist er so oder so.

Ihr wollt mehr Fakten? Wie wäre es mit 5 Fakten über Liechtenstein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s