5 Fakten über Malta

Malta ist eines der kleinsten Länder Europas, bedeutender Knotenpunkt der abendländischen Geschichte und populäre Urlaubsdestination. Grund genug, einige faszinierende Fakten über den kleinen Instelstaat vorzustellen!

Fakt 1 — Malta ist eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt


Malta ist wirklich klein. Neben der Hauptinsel gehören zum Staatsgebiet noch die Inseln Gozo und Comino. Auf diesen Inseln im Mittelmeer tummeln sich ganze 431.000 Menschen! Die meisten davon leben in den Städten, viel Platz für ländliche Gebiete existieren auch tatsächlich gar nicht. Damit besitzt Malta die fünfthöchste Bevölkerungsdichte der Welt – nur noch übertroffen von der Vatikanstadt, Singapur, Bahrain und Monaco.

Fakt 2 — Auf Malta herrscht Linksverkehr


Die Geschichte Maltas ist geprägt von Streitigkeiten mächtiger Staaten, die sich die taktisch wichtige Position im Mittelmeer zwischen Afrika und Europa sichern wollten. Araber, Spanier, Franzosen – sie alle herrschten schon über die Inselgruppe. Die letzte fremde Macht waren die Briten, die Malta bis 1964 verwalteten. Neben einigen britischen Telefonzellen und Englisch als offizieller Amtssprache stellt auch der Linksverkehr ein Erbe der britischen Zugehörigkeit dar.

Fakt 3 — Malta besitzt eine eigene National-Limonade


Fanta? Cola? Brauchen die Malteser nicht! Denn auf Malta trinkt man Kinnie! Diese auf Malta hergestellte Limonade besteht aus Bitterorangen und Wermutkraut. Der bitter-süße Geschmack ist für Touristen ungewohnt, die Einheimischen schwören allerdings darauf. Außerhalb Maltas ist es sehr schwierig, eine Flasche Kinnie zu erwerben. Wer den maltesischen National-Softdrink also probieren möchte, sollte eine Reise in den Mittelmeerstaat antreten!

Fakt 4 — Die Malteser sind extrem religiös


Der Katholizismus ist die unangefochtene Religion auf Malta. Fast 94 Prozent der Einwohner bekennen sich zu dieser Spielart des Christentums. Das spürt man auch im alltäglichen Leben: Sowohl Nacktbaden an öffentlichen Stränden wie auch Schwangerschaftsabbrüche sind wegen religiöser Erwägungen verboten. Altare und religiöse Bildnisse finden sich an vielen Häusern. Kein Wunder: Die Malteser behaupten, dass der Apostel Paulus einst höchstpersönlich in Malta an Land ging und den Bewohnern das Christentum näher brachte!

Fakt 5 — Eines der bekanntesten Wahrzeichen ist eingestürzt


Die Insel Gozo beherbergte eines der beliebtesten Touristenziele des ganzen Landes: Das Azure Window. Es handelte sich um ein gigantisches natürliches Felsentor, zu dem Besucher in Scharen pilgerten. Das hatte jedoch 2017 ein Ende: Völlig überraschend stürzte das Azure Window während eines heftigen Sturms ein. Zu Schaden kam glücklicherweise niemand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s