Irland: Der Stein der Eloquenz

 

Schon von weitem sieht man die vielen Touristen in bunten Jacken, die in Reih und Glied auf dem oberen Wehrgang des altehrwürdigen Blarney Castle stehen. Sie blicken nicht in der wunderschönen Umgebung umher, sondern starren alle auf den Boden. Dort liegt ein Tourist auf dem Rücken, rutscht an die Kante des Gemäuers heran und lässt sich hinab, festgehalten von einem Security-Spezialisten. Voller Inbrunst küsst der Tourist einen feucht glänzenden Steinvorsprung – den Blarney Stone. Auch ich stehe kurze Zeit später in dieser Reihe, habe den gleichen Plan. Doch als ich am Stein stehe und den feuchten Fleck erkenne, den vor mir schon diverse Touristen abgeschleckt haben, überlege ich es mir doch anders. Ich verzichte auf die Gabe der Redseligkeit.

Moment, was hat denn Sprachgewandtheit mit dem Blarney Castle zu tun?

Irland steckt voller Sagen und Mythen. Eine Legende handelt von Cormac Laidir Mac Carthy, der das Blarney Castle im 10. Jahrhundert erbaut hat. Er fragte die Göttin Cliodhna, eine Gestalt aus der keltischen Anderswelt, um Hilfe, als er einen Rechtsstreit ausfechten musste. Cliodhna sagte zu ihm, er solle den ersten Stein, der ihm in die Finger fiel, direkt nach dem Aufstehen am Morgen küssen. Gesagt, getan. Cormac Laidir Mac Carthy küsste einen zufälligen Stein, gewann an Eloquenz und dank der neuen rhetorischen Fähigkeiten auch den Rechtsstreit. Den Stein behielt er und setzte ihn hoch oben ans Gemäuer seiner Burg.

Jeder, der fortan diesen Stein küssen sollte, würde die Gabe des freien Sprechens erlangen. Es kursieren verschiedene Legenden um Stein. Welche auch immer der Wahrheit entsprechen mag, fest steht: Viele Menschen sind davon überzeugt, dass der Stein ihnen zu mehr Redegewandtheit hilft. Unter anderem Winston Churchill küsste diesen Stein. Ich aber ziehe mit leichtem Ekel dran vorbei und bin froh dem Blarney Stone entkommen zu sein. Denn neben Redseligkeit holt man sich hier vor allem die Viren und Bakterien der anderen Leute ab. Lecker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s