Warum sind Sterne gelb?

Der Himmel ist blau, das Gras ist grün, das Herz ist rot. Und die Sterne sind gelb. Aber warum eigentlich? Warum sind Sterne gelb? Und – sind sie das überhaupt? Und was hat es mit dieser grünen Sonne auf sich?

Wer an einem sommerlichen Tag in den Himmel schaut, sieht unsere Sonne im weißgelben Licht vom Himmel strahlen. Der Stern von Bethlehem wird in allen (zumindest mir bekannten Darstellungen) in der Farbe gelb dargestellt. Der Weihnachtsstern auf dem Tannenbaum leuchtet gelb, alle Lichterketten mimen Sterne im warmweißen Licht nach und auf vielen Flaggen sind die Sterne gelb. Aber warum ist das so? Warum sind alle Sterne gelb?

Sterne sind nicht nur gelb

Zunächst einmal: Das stimmt gar nicht. Sogar an unserem Himmel lassen sich Farbunterschiede bei den Sternen schon mit bloßem Auge erkennen. Nehmen wir beispielsweise Sirius, den hellsten Stern am Nachthimmel. Der funkelt bläulich. Und der Schulterstern des Orion, Beteigeuze? Der funkelt rötlich. Sein Fußstern Rigel strahlt blau. In Winternächten kann man diesen Farbunterschied selbst in Großstädten erkennen. Und der Stern Antares ist so hell und rot, dass manche ihn sogar mit dem Planeten Mars verwechseln. Aber was sagen denn nun die Farben überhaupt aus und gibt es gelbe Sterne?

Sterne: Temperaturen und Farben

Die Farbe der Sterne hat etwas mit der Temperatur zu tun. Genauer gesagt, mit der Temperatur der sichtbaren Oberfläche, der sogenannten Photosphäre. Ist die Oberflächentemperatur eines Sterns sehr hoch, strahlt er blau oder violett. Ist sie kalt, strahlt der Stern rot. Sterne, die mit ihrer Oberflächentemperatur dazwischen liegen, strahlen gelb. Diesen Effekt kennt jeder von einer Kerze. Die Flamme ist im Inneren bläulich, nach außen hin wird sie orange. Ganz einfach, weil die Flamme im Inneren heißer ist. Ein anderes Beispiel liefert der Schmied. Hält er sein Eisen lang genug ins Feuer, glüht es irgendwann orange. Wird es weiter erhitzt, wird es schließlich weiß und blau.

SternTemperaturFarbe
Blau25.000 KelvinSpica
Weiß11.000 KelvinSirius
Gelb6.000 KelvinSonne
Orange4.000 KelvinArctur
Rot3.000 KelvinBeteigeuze
Ein paar Beispiele für die unterschiedlichen Farben bei Sternen

Ist die Sonne grün?

In der Tabelle oben steht die Sonne bei der Farbe Gelb. Irgendwann hatte ich mal gelesen, dass die Sonne in Wahrheit grün ist. Moment mal, ein grüner Stern? Geht das überhaupt? Nein eigentlich nicht. Grüne Sterne kann es nicht geben, da Grün genau in der Mitte des elektromagnetischen Spektrums liegt, siehe Grafik oben. Das Sternenlicht erstreckt sich im Großen und Ganzen über das komplette Spektrum, also von Radio- bis Gammastrahlung. Nur einen kleinen Teil dieses Spektrums können unsere Augen wahrnehmen.

Nehmen wir einen extrem heißen Stern. Sein Strahlungsmaximum liegt im blauen Bereich des sichtbaren Spektrums. Er gibt aber auch Strahlung in die benachbarten Gebiete des Spektrums ab. In der einen Richtung strahlt dieser Stern ins Ultraviolette, was für uns unsichtbar ist. In die andere Richtung strahlt er bis in den grünen Bereich. Unsere Augen sehen aber nur die Mischung all dieser Farben – blau.

Auch bei kälteren Sternen ist das so, etwa Beteigeuze, der im roten Bereich strahlt. Er gibt aber auch Strahlung in die anderen Bereichen ab. Auf der einen Seite wird es im Infraroten wieder unsichtbar für uns. Auf der anderen Seite strahlt der Stern im gelben und grünen sichtbaren Spektrum. Wir sehen wieder eine Mischung aus allen Farben – in diesem Falle rot.

Unsere Sonne strahlt tatsächlich ihre meiste Energie im grünen Bereich ab bei circa 500nm – das ist theoretisch die Farbe grün/gelb. Sie sendet aber nicht nur diese Farbe aus. Ihre Strahlung besteht eben auch aus rotem und blauem Licht. Diese verschiedenen Farben mischen sich in unserem Auge zu weißgelb. Kurzum: Sterne können zwar im grünen Bereich ihr Strahlungsmaximum haben. Grüne Sterne sind aber für unser Auge unsichtbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s