Corona und die Raumfahrt

Der Corona-Virus hält die gesamte Erde in Atem. Wirklich nur die Erde? Die Krankheit hat mittlerweile sogar schon Auswirkungen auf die Raumfahrt. Corona, COVID-19, Wuhan-Grippe – Der Virus, der derzeit die gesamte Erde lahmlegt, hat viele Bezeichnungen. Während in vielen Ländern wie Deutschland, Italien und Frankreich nach und nach das gesamte öffentliche Leben zum Stillstand…

In der Weltraumbäckerei: Kekse auf der ISS

Das Backen von Keksen – und vor allem das Verspeisen des Endprodukts – macht Spaß. In Zukunft könnte es sogar Menschen das Überleben im Weltraum sichern. Das Backgewerbe war wohl nie eine Berufsoption für Luca Parmitano. Trotzdem avancierte der italienische Astronaut nun zum Bäcker – und zu was für einem! Parmitano ist der erste Mensch,…

Beteigeuze: Supernova? Oder doch nicht?

Monster-Stern explodiert! Zweiter Mond am Himmel! Drastische Verdunkelung! In den letzten Tagen dominiert der Stern Beteigeuze die astronomischen Nachrichten. In einer Supernova soll der Stern demnächst explodieren. Was ist dran?

Astronomie bei den Maori

Als die Maori Neuseeland erreichten, fanden sie ein unbesiedeltes und wildes Land vor. Ihr Wissen über die Sterne half ihnen, sich mit den widrigen Umständen zu arrangieren. Wann genau die Maori in Neuseeland ankamen weiß niemand so wirklich. Selbst die Maori selber können den Zeitraum nicht exakt beziffern, auch wenn sich viele Legenden um die…

Das unmögliche Schwarze Loch

Das Schwarze Loch LB-1 ist wirklich unmöglich! Oder doch nicht? Die Entdeckung eines chinesischen Forscherteams gibt der Astrophysik Rätsel auf. Der Weltraum ist gigantisch groß und in diesen unendlichen Weiten gibt es eigentlich nichts, was wirklich unvorstellbar wäre. Trotzdem gingen die meisten Wissenschaftler bislang davon aus, dass es eine bestimmte Art von Schwarzen Löchern einfach…

Das kosmische Gesicht: Arp-Madore 2026-424

Im Weltraum verbergen sich die seltsamsten Nebel und Galaxien. Ab und an findet man sogar ein kosmisches Gesicht! Wir Menschen sind ja ziemlich gut darin, in unbelebten Objekten Gesichter zu erkennen. So sind ja schon Jesusbildnisse auf Toastbroten oder Alien-Fratzen in harmlosen Wolken erkannt worden. Und sogar in 700 Millionen Lichtjahren Entfernung existiert etwas, das…

Hygiea – ein neuer Zwergplanet

Pluto bekommt in seiner Außenseiterrolle als Zwergplanet immer mehr Gesellschaft. Neue Aufnahmen aus dem Asteroidengürtel legen nahe, dass es sich auch bei dem Himmelskörper Hygiea um einen Zwergplaneten handelt. Als die Kategorie der Zwergplaneten von der Internationalen Astronomischen Union im Jahre 2006 geschaffen wurde, gab es erst mal einen empörten Aufschrei – denn die Degradierung…

Fünf Fakten über Ceres

Fakt 1 – Ceres wurde schon vor über 200 Jahren entdeckt Der italienische Astronom Giuseppe Piazzi hatte sich im Jahre 1800 ein großes Ziel gesetzt. Er wollte einen Planeten zwischen Mars und Jupiter entdecken. Am 1. Januar 1801 hatte er schließlich Erfolg und entdeckte Ceres. Der neu entdeckte Himmelskörper befindet sich mitten im Asteroidengürtel, einer…

Tekapo: Wo Menschen nach den Sternen greifen

Er umkreist seinen Stern in rund 3.300 Lichtjahren Entfernung von der Erde und ist der kleinste Planet, der je außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt wurde. Zumindest sorgte das damals noch für Schlagzeilen, beim Zeitpunkt der ersten Sichtung 2008 am Mount John University Observatorium am Lake Tekapo. Hier, mitten im Mackenzie-Becken zwischen den neuseeländischen, schneebedeckten Alpen, die…

Exoplanet K2-18b: Atmosphäre mit Wasserdampf

Forscher haben einen neuen Exoplaneten gefunden. So weit, so normal. Mittlerweile zumindest, denn das Entdecken von Exoplaneten gehört längst zur Routine in der Astronomie. Aber: K2-18b ist ganz besonders. Er ist ein Wasserplanet. Zwar nicht mit flüssigem Wasser, aber immerhin mit Wasserdampf. Er hat ungefähr die achtfache Masse unserer Erde und umkreist den roten Zwergstern…